Metalltür makeover mit Palme...

Es ist zwar schon November aber das muss ich euch unbedingt noch zeigen. Ich habe im Urlaub bei meiner Schwester mit den Kindern zusammen eine alte Metalltür umgestaltet. Vor der Tür steht ein großer Buddelkasten und da kam uns die Idee die Tür nicht nur neu zu streichen sondern gleich etwas schöneres daraus zu machen. An der gleichen Wand sind auch alte Fenster, die andere Mieter von innen zugestellt haben, die haben wir gleich mit gestaltet. Dafür haben wir eine Schrankrückwand geteilt, bemalt und auf die Holzrahmen genagelt.
Zunächst wurde mit weißen Metallgrund vor gestrichen
 und im Anschluss mit Acrylfarbe gestaltet.
Damit die Tür noch schöner wirkt haben wir sie in Holzoptik gestrichen und
ganz zum Schluss durfte ich noch Steine um die Fenster malen, 
weil da teilweise nur grauer Zement zu sehen war. 
Jetzt sieht die Wand aus wie eine alte Mauer mit Blick aufs Meer. 

Danke meine Liebe, 
dass ich mich mit den Kids so austoben durfte, 
es hat mir viel Spaß gemacht.

Danke für`s Anschauen
eure Mirka
Hallo Leute,
nach langer Abstinenz nun mal wieder 
ein kreatives Lebenszeichen von mir. 

Wir haben am vergangenen Wochenende unser Wohnzimmer aufgehübscht. Es war schon länger geplant, es ist aber immer etwas dazwischen gekommen. Meistens fehlte aber das Geld. Nach der Hochzeit haben wir die tollen "Geld"Geschenke dazu genutzt uns unseren Wohntraum zu erfüllen.
Zunächst haben wir das Wohnzimmer ausgeräumt und mein Mann durfte streichen und tapezieren. Wir haben den Raum im Großen und ganzen weiß gelassen und nur mit einer Designtapete von Barbara Becker, die wir über Amazon.de gekauft haben, Akzente gesetzt. Die Tapete findet sich auch in unserem silbernen Bilderrahmen über der Couch wieder und bald auch in kleinen Bilderrahmen für unsere Fotos als Hintergrund.
Als nächstes haben wir die neuen und die alten Möbel kombiniert und im Raum verteilt. Wir haben einen neuen Sessel, eine Couch und ein Regal des bekannten schwedischen Möbelhauses gekauft. Meine Bastelecke ist nun nur noch im Ansatz da, denn ich habe mich von meinem Schreibtisch getrennt, an dem ich ehrlich gesagt sowieso nicht viel gearbeitet habe. Der Wintergarten ist so viel schöner zum Basteln ;-)
Jetzt fehlt nur noch der neue Teppich, 
Gardinen, ein Couchtisch und etwas Deko...

Danke für`s Anschauen
eure Mirka


Karte zum Abschied

Diese Karte habe ich zum Abschied / Ruhestand gestaltet.
Danke für`s Anschauen
eure Mirka

DIY - Broschenstrauß / brooch bouquet

Hallo ihr lieben. 
Mein Broschenstrauß ist fertig. 
 
Es hat so viel Spaß gemacht den Strauß zu basteln, 
das ich die Tischdeko und den Wurfstrauß genauso gestalten werde. Das tolle an dieser Art von Brautstrauß ist, dass er nicht vergilbt, er kann auch nicht austrocknen oder verblassen. In Einer Vitrine mit einem Hochzeitsfoto daneben eine Erinnerung zum Anfassen.
Ihr wollt bei eurer Hochzeit auch einen Broschentrauß tragen 
und möchtet wissen wie das geht? 

Hier ist die Anleitung!
Ihr benötigt künstliche Blumen
 (ich habe Hortensien verwendet und sie auseinander geschnitten, damit ich die Farben besser verteilen kann. Wenn man aber nur eine Farbe verwendet, kann man sie auch zusammen lassen und hat gleich eine Basis)
 Broschen
Broschen auf Draht...
Broschen und Schmuckstücke in "Blüten" umgestalten, geht auch ganz einfach. Man schneidet sich zwei doppelt so lange Drähte wie der Stiel in etwa lang werden soll und verdrahtet sie an dem Schmuckstück. Nun verdreht man beide Drähte miteinander und erhält einen stabilen Stiel. Dieser wird noch mit Blumenwickelkrepp verkleidet und auf die richtige Länge gekürzt.
 
 Blumendraht, Blumenwickelkrepp, Heißkleber,

Brautstrauß zusammenstecken!!!
Man sollte vorher wissen ob man eher einen Wasserfall oder eine Kugel gestalten möchte. Bei mir passt der Wasserfall einfach besser zu dem Kleid und meiner Figur. Man findet im Internet immer auch Hinweise welcher Strauß zu welcher Braut passt oder ihr macht einfach was euch gefällt.

Beim zusammensetzen habe ich mit ein paar Kunstblumen angefangen und nach und nach die Broschenblüten mit eingearbeitet. Dann die Stiele auf eine Länge kürzen, fest zusammen drahten und mit Floristenwickelkrepp verkleiden.
Als nächstes habe ich Satinband verwendet um den Stiel noch schöner und sicherer zu machen. Den Anfang einfach mit einer Stecknadel oder Heißkleber fixieren und dann den Stiel einwickeln. Am Ende wieder mit Kleber oder Stecknadeln arbeiten und fertig ist der Broschenstrauß.
Ich hoffe euch konnte meine Kleine Anleitung helfen
und ihr habt genauso viel Spaß damit wie ich.
Danke für`s Anschauen
eure Mirka

DIY Pompomblüten - Blüten aus Seidenpapier

Man schneidet Seidenpapier Rechtecke zurecht in der gewünschten Größe. Soll die Blüte eher Groß werden wie eine Hortensie, kann man schon A5 große Blätter benutzen. Soll die Blüte eher klein werden wie eine Rose A6 große Blätter benutzen. Man legt sich 6 Blätter übereinander und faltet sie mit Berg und Talfalten wie einen Fächer (Bild 1-2). Den Chenilledraht nun Mittig um die gefalteten Blätter eng drahten und einen Stiel formen (Bild 3-5). Als nächstes wird die Form der Blätter geschnitten, sollen sie eher rund oder spitz werden? Einfach ausprobieren was euch besser gefällt (Bild 6). Nun kann man die Lagen der 6 Blätter auseinander ziehen. Vorsicht, damit nichts kaputt geht (Bild 7-8). Bei meinen Blüten habe ich noch ein Farbspray benutzt, um die Blüten echter wirken zu lassen (Bild 9-10). Den draht mit Floristenwickelkrepp umwickeln und fertig ist die Seidenpapierblüte (Bild 11).

Danke für`s Anschauen
eure Mirka